Tag 7- Birthday & Magic Kingdom

Die Kinder waren früh wach, aber macht ja nichts, heute geht’s ins Disneys Magic Kingdom.
Unsere Große feiert heute ihren 11. Geburtstag und hat es sich so gewünscht.
Also Taschen packen und ab zum Frühstück.
An dieser Stelle verstehe ich diejenigen, die mir geraten haben kein Frühstück zu buchen!
Aber ich dachte halt..naja.. mit Kindern usw wäre das morgens einfacher, wenn wir nicht noch extra nach einem geeigneten Ort fürs Frühstück suchen mussten.
Das Plastikbesteck und die Pappteller haben mich noch nichtmals gestört. Aber essen wollten wir hier nicht wirklich. Das einzig bekannte war Toast und Rührei.
Der Rest war, glaub ich, etwas englisch angehaucht und absolut undefinierbar.
Also ging es nach einer Kleinigkeit auch schon los.
Die Tickets haben wir übrigens an der Hotelrezeption gekauft.

17 Dollar fürs Parken….ein Schnäppchen
Es war zwar gut was los, aber wir haben es schlimmer erwartet.

Es war aber auch erst 9 Uhr als wir ankamen.
Vom Parkplatz ging es zunächst mit einer Bimmelbahn zum Sammelplatz.
Dort konnte man sich aussuchen ob man mit der Fähre ins Magic Kingdom fährt, oder einen Shuttle Bus nimmt.
Wir nahmen mit 99% aller Anderen die Fähre.


Auf der anderen Seite angekommen ging es dann noch durch eine Sicherheitskontrolle und da waren wir- Walt Disney’s Magic Kingdom.

Die Geburtstagsparty konnte losgehen…Unser Kleine/ Große ist 11 Jahre alt 🙂
Es war super heiß und ich fragte mich, wie wir das den ganzen Tag aushalten sollen.
Kaum zu ende gedacht, sah ich die pechschwarzen Wolken am Himmel.
Tja, so schnell ändert sich hier das Wetter. Aber das kennen wir doch schon.. Eine Stunde ordentlicher Regen und dann wieder Sonnenschein…
Keine 10 Minuten waren wir im Park und fing es an zu Regnen, aber wie!
Gut dass wir uns beim Anblick der Wolken schon untergestellt haben, denn nun suchten Massen an Menschen Unterschlupf.
So warteten wir 1 Stunde…2 Stunden… Wechselten den Unterschlupf..3 Stunden , gingen etwas essen… Und dann haben wir und Ponchos gekauft und uns gedacht, ne, für 400 Dollar Eintritt ignorieren wir einfach den Regen und ab ins Vergnügen.

Bis man dann erstmal richtig nass und kalt war, war die Laune auch sehr verhalten, dann konnte es aber nicht mehr schlimmer werden und mit der besseren Laune kam auch besseres Wetter:-)
Unser Geburtstagskind war happy.

Ansich ist der Park sehr schön und wir hatten auch einen tollen Tag. Allerdings haben auch die Amis Sommerferien und somit war es sehr voll. Wartezeiten betrugen bei den besseren Attraktionen meist 90 Minuten.
Wir haben das FastPass-Angebot genutzt, welches hier im Preis inbegriffen ist.
Hätte es einen QuickPass für die Toiletten gegeben, hätte ich sicherlich dafür bezahlt. Die Warteschlange war hier länger wie im Phantasialand vor der Black Mamba.
Auch ein Foto mit Mickey Maus kam mit 2 Stunden Wartezeit ( ein Foto!!!). Nein, wir wollten kein Foto.
So schlenderten wir bis zur Parade um 21 Uhr durch den Park.

Direkt im Anschluss an die Parade sind wir zur Fähre gegangen.
Ich weiß nicht wie es aussieht wenn all die Menschen nach dem Feuerwerk um 22 Uhr die Insel verlassen wollen.
Ich denke, es war eine gute Entscheidung, denn es lief reibungslos und vom Park bis zur Autobahn vergingen keine 15 Minuten.
Das Feuerwerk schauten wir uns dann im Rückspiegel an…

Weiter gehts…

Scroll Up