Tag 28

Der Tag begann sehr früh und so konnten wir den letzten Sonnenaufgang auf der Terrasse genießen

Um kurz vor 8 Uhr kam unser Vermieter und wir machten eine kurze Übergabe, so dass wir um 8 Uhr schon im Auto saßen. 🙁
Ein letzter Blick aufs Haus und wir fuhren traurig los.

Wir fuhren 2,5 Stunden durch die Everglades und verarbeiteten den Abschied von Cape Coral. Alle waren so traurig, dass der Urlaub nun zu Ende war.
Und dann waren wir in Miami. Es herrschte abbsolutes Straßenchaos, denn das Navi kannte kaum eine der neuen Straßen.

Also verfuhren wir uns einige Mal bis wir endlich im Hafen angekommen waren und leider enttäuscht fesstellten, dass sich kein einziges Kreuzfahrtschiff im Hafen befand. Schade, wir hätten es uns gern mal ( für die Zukunft?) angeschaut.

Also ging es weiter zum Lummus Park und zum Ocean Drive.

Es dauerte einige Zeit bis wir endlich einen Parkplatz gefunden haben, die erste Parkplatzsuche seit 4 Wochen 😉
Als erstes gingen wir zum Strand

Der Strand war wunderschön, das Wasser glasklar und auch der Trubel, die Menschen, usik ..einfach klasse. Es hat uns sehr gut gefallen. Wir hatten durch das Lesen einen anderen Eindruck von Miami Beach gehabt und bereuten es, nicht auch ein paar Tage hier verbracht zu haben.
Nächstes Mal…;-)
Danach ging es über den Ocean Drive. Auch hier war der Tummel groß und die Musik laut, aber sehr angenehm wenn man 4 Wochen in Cape Coral verbracht hat 😉
Nach dem Mittagessenfuhren wir zum Flughafen.
Wir brauchten nur ca 20 Minuten. Nachdem wir getankt und das Auto abgegeben haben ( auch hier traurige Trennung) nahmen wir die Metro zum Flughafen.
Puh hatten wir viel Gepäck! Und wie sich rausstellte am Check in, natürlich auch zu schweres Gepäck.
Wir hatten die Wahl, 150 Dollar extra, oder alles so umpacken, dass es passt.
Was ein Spaß… also Koffer auf, kurz umsortiert und oha… es passte 🙂
Draußen stürmte und gewitterte es mittlerweile so sehr dass unser Flieger ne gute Stunde Verspätung hatte.
Wir hatten statt 4 sogar 6 Sitzplätze für uns. Das war klasse, denn so konnte unser Jüngster bequem auf 2 Plätzen schlafen. Was er auch nach einem kleinem Abriss dann 4 Stunden lang tat 🙂
Nach nur 8 Stunden Flugzeit erreichten wir morgens um 7.50 Uhr Frankfurt.

Unsere Koffer waren alle gecheckt und einer kam sogar nach Röntgen Stufe 2 ( was haben sie denn da drin!?) ( mein Mann & sein Modellflugzeugkram) mit einiger Verspätung am Bahnhof an, so dass unser ICE dann auch schon abgefahren war.
Wir nahmen den nächsten 1 Stunde später und hatten eine riesen Diskussion mit einem sehr unfreundlichen Schaffner, der für uns einen Zwischenstopp einlegen wollte, da unser Gepäck unzumutbar und gegen jedes Gesetz der DB im Gang stand. Wir sollten aussteigen wenn es in 3 Minuten nicht weggeräumt war.Aha…wohin denn sonst damit? Und bitte….das bisschen Gepäck???

Die Kinderwagen waren auch absolut unerwünscht und wir sollten uns damit ins überfüllte Kinderabteil verziehen. Da hätte noch nicht mal mehr eine Wickeltasche reingepasst….Typisch deutsche Bahn.
Letztendlich war es uns dann doch vergönnt bis zur gebuchten
Station mitzufahren.
Dort wurden wir schon erwartet.

Die letzten 10 Minuten Fahrt und wir waren zu Hause.
Der Jetlag plagt uns noch ein klein bisschen und auch die Essensumstellung, aber hey, gehört dazu 🙂

Florida, wir kommen irgendwann wieder! Das nächste Mal gehts bestimmt aufs Schiff und auch Miami werden wir ganz sicher für einen längeren Zeitraum einplanen.
Es war ein unvergesslicher, wunderschöner Urlaub mit ganz vielen Eindrücken und Erlebnissen, die wir jetzt erst langsam verarbeiten werden.
Vielen Dank an die Leser, die mit bisher 15486 Klicks meinen Blog verfolgt haben.
( Sooooooo viele sind mitgereist?!?!)
Ich hoffe ihr hattet auch eine schöne Reise mit uns!
Bis bald!

Scroll Up