Kosten

Was kostet die Welt

Viele von euch interessieren sich sehr für die Kosten unserer Reise und es erreichen mich immer wieder Fragen dazu. Ich schreibe bewusst „unserer Reise“, denn die folgende Auflistung der Kosten ist lediglich eine Auflistung UNSERER Kosten und kein allgemeiner Richtwert. Jeder hat seine persönlichen Ansprüche und Wünsche und die Kosten sind abhängig von der Dauer, der Reiseart, den Zielen und dem Reisestil. Wir machen aus den Kosten kein Geheimnis, denn wir wissen dass viele von euch auch reisen möchten, eine Langzeitreise oder Weltreise planen und vielleicht kann es dem ein oder anderem bei seiner Planung hilfreich sein.

Kosten während der Reise

Wir reisen zu fünft, mit wenig Gepäck, organisieren die komplette Reise alleine und gestalten diese nach unseren Bedürfnissen und Wünschen. Wir reisen recht zügig,  gerne günstig und sind weit entfernt vom gewohnten Standard zu Hause, dennoch verzichten wir ungern auf einen gewissen Komfort. Unser Reisestil reicht von extrem einfach bis hin zur gehobenen Kategorie. Meist legen wir Wert auf saubere Unterkünfte die wir für uns alleine nutzen können. Dabei kann es sich um ein kleines Zimmer mit 3 Betten handeln oder um ein schönes Häuschen mit 3 Schlafzimmern. Wir haben wochenlang im Zelt geschlafen, dann gab es Unterkünfte in denen jeder sein eigenes Bett hatte, aber es gab auch solche, wo wir im Dunkeln nur ins Bett gehuscht sind, ohne vorher das Licht anzumachen. Manchmal war es besser, nicht zu sehen wo man schläft. Bei den Flügen legen wir nur Wert darauf anzukommen und dabei spielt die Airline ebenso wenig eine Rolle wie die Flugdauer und die Zwischenstopps. Was den Transport angeht, reisen wir sicherlich in einer gehobenen Kategorie, bisher. Wir hatten in Namibia ein teures Auto, in Costa Rica und Hawaii ebenso. Sicherlich eine Berufskrankheit von Andy aber von mir bekommt er in Punkto „Ein großes Auto bedeutet mehr Sicherheit“ auch meine Zustimmung. Zudem sind die Kinder auch entspannter, wenn das Auto so groß ist, dass ihre Ellenbogen nicht bis zum Nachbarn reichen. Die Kosten für Lebensmittel variieren von Land zu Land und hängen von vielen Faktoren ab. Haben wir eine (benutzbare) Küche in einer Unterkunft, dann kochen wir sehr gerne selber und versorgen uns in Supermärkten in der Umgebung. Reisen wir zügig, lohnt es sich meist nicht größere Einkäufe zu tätigen. Oft ist es dann aber so, dass wir im Zelt, Zimmer, Haus frühstücken, für den Tag uns mit Obst, Nüssen, Keksen und Eis versorgen und Abends Essen gehen. Das muss dann auch nicht immer ein Restaurant sein, denn ein Imbiss, Street Food oder ein paar Pommes reichen auch aus. Ein weiterer Kostenfaktor sind die Unternehmungen. Es gibt so viel zu entdecken und dafür muss man nicht immer Eintritt bezahlen. Klar, aber wenn man schon mal in Namibia ist, dann bezahlt man auch gerne für den Nationalpark, oder um den Hoba Meteoriten anzufassen, oder in Costa Rica für eine Führung über die Kaffee Plantagen oder einen Bootstour zu den Walen. Für diese einmaligen Erlebnisse bezahlen wir gerne, denn diese prägen diese Reise und machen sie unbezahlbar!

 


 

 Namibia – 23 Tage

In Namibia haben wir 20 Nächte in unseren Dachzelten geschlafen, 3 Tage in günstigen Zimmern. Bis auf sehr wenige Male die wir auswärts Essen waren, haben wir uns selbst versorgt. Die Kosten für einen Einkauf im Spar in Namibia entsprechen etwa denen in Deutschland. Die Eintritte für Nationalparkt waren angemessen. Hier entstanden die hauptsächlichen Kosten durch die Flüge und den Mietwagen. 

 10.700 € ~ Gesamtkosten 

3.400 € – Flüge Köln- Windhoek, Windhoek- Frankfurt

4.200 € – Mietwagen mit Campingausrüstung und Dachzelten

700 € – Benzinkosten bei 4500 Kilometern

1.500 € – Kosten für Stellplätze/ Campingplätze

550 € – Essen

200 € – Eintritte und Aktivitäten

 50 € – Sonstiges (3x Internet für die Zeit)

 


Costa Rica – 19 Tage

Berechnet ist hier nur der Hinflug! In Costa Rica sind die Preise sehr hoch und da wir uns wenig selbst versorgt haben (da entweder keine Küche vorhanden oder nicht nutzbar) kommen wir auf hohe Kosten für Essen. Viele Aktivitäten und Eintrittspreise sind extrem teuer und oft nicht rechtfertigt unserer Meinung nach. Zu einem günstigen Mietwagenpreis im Vorhinein kommt vor Ort eine teure Zusatzversicherung für Räder, Unterboden und Scheiben. In allen 3 Punkten haben wir diese benötigt, also hier am besten nicht sparen! Mit einem Schnitt von 74€ pro Übernachtung war alles dabei, eine Gänsehautunterkunft für 50€ pro Nacht sowie ein eigenes Haus am Strand für 130€.

6.400 € ~ Gesamtkosten

2.100 € – Flüge von Windhoek nach San Jose

1.000 € – Mietwagen

400 € – Benzinkosten für 2.500 Kilometer

1.400 € – Unterkünfte

800 € – Essen

600 € – Eintritte/ Aktivitäten

 100 € – Sonstiges (Waschsalon, Internet, Mixer)

 


Hawaii – 25 Tage

Die Kosten für die Flüge beinhalten den Hinflug aus San Jose nach Kailua Kona und die 2 Flüge zu den Inseln Kauai und Oahu sowie die zusätzlich angefallenen Kosten fürs Gepäck. Die Kosten für die Mietwagen hätten noch günstiger ausfallen können, aber mit 3 Männern on Tour mussten es hier auch mal die „dickeren Karren“ sein. Wir sind sehr selten auswärts Essen gegangen, die Kosten für Lebensmittel waren hier extrem teuer!

 

8.299 ~ Gesamtkosten

2.830 € – Flüge

2.348 € – Unterkünfte

1.800 € – Essen

608 € – Mietwagen

210 € – Benzinkosten

503 € – Sonstiges (Internet, Eintritte, Kleidung, Parkplatzgebühren)

 


 

Australien – 29 Tage

Wir haben ein Wohnmobil für 10 Tage angemietet, danach und davor einen kleinen Mietwagen. Die Kosten für die Unterkünfte beinhalten ebenso die Stellplatzgebühren wie die Unterkünfte gebucht bei Airbnb. Wir waren einige Male auswärts Essen, haben jedoch auch sehr viel Geld in Cafés und Eiscafés gelassen. Bei den Extras ist mitgerechnet die Tour mit dem Segelkatamaran welche uns allein 381 € gekostet hat. 

8021 € ~ Gesamtkosten

800 € – Flüge (Honolulu nach Sydney, ein Schnäppchen!)

2134 €– Unterkünfte (auch WoMo Stellplätze)

2328 € – Mietwagen (davon 1614 € für 10 Tage Wohnmobil)

1622 € – Essen

894 € – Extras (Segelkatamaran, öffentliche Verkehrsmittel, Taxi, Eintritte in 2 Parks und 1 Museum,                                   3 Prepaid Karten, Autobahngebühren, Fähre und Uber,  2x neue Schuhe für Leonas                                       (fragt nicht 🙂 und ein wenig neue Kleidung für alle)

 


Bisherige Gesamtkosten während der Reise ~ 33.420 €

 

 

Fortsetzung folgt….

Scroll Up